Donnerstag, 7. Juni 2018

Verschwindet Liebe?

Die Liebe verschwindet nicht!

Schon gar nicht, wenn es wahre Liebe ist.

Sie verschwindet auch dann nicht, wenn man es möchte und sich nichts sehnlicher wünscht, als diese eine Person endlich aus dem Kopf und dem Herzen verschwinden zu lassen, sie zu verdrängen.

Es ist nicht möglich, seine Gefühle einfach abzustellen und sie auf etwas anderes, vielleicht sogar auf jemand anderen, zu lenken. Es ist sinnlos, wenn dieser bestimmte Mensch noch immer in deinem Herzen weilt. Dabei spielt auch eine große Entfernung keine Rolle. Entfernungen sind komplett nebensächlich, unsere Herzen lassen sich nicht abstellen.

Wenn diese Person noch immer durch unseren Kopf geistert, wenn dieser Mensch dein letzter Gedanke am Abend und dein erster Gedanke am Morgen ist, dann ist es absolut sinnlos, sich mit anderen Dingen abzulenken. Dann weiß man, dass es wirklich Liebe ist und dass man diese Liebe weder aufgeben möchte, noch aufgeben kann.

Wenn man immer wieder an all diese wunderschönen Dinge denkt, die man gemeinsam erleben durfte, dann kann man noch so intensiv gegen seine Gefühle kämpfen. Diesen Kampf wirst du nicht gewinnen, weil dein Herz einfach viel zu stark ist! Dein Herz weiß, was es will und wohin es gehört. Nur dein Herz kann diese Gedanken-Dauerschleife beenden und so lange es nicht bereit ist, damit aufzuhören, deine Gedanken auf diesen Menschen und die gemeinsame Zeit zu lenken, wirst du gefangen sein!

Man kann sich einreden, dass das Leben jetzt okay ist, es gar nicht mehr weh tut, doch dieses Einreden wirkt nur für kurze Augenblicke. Die Gefühle sind stärker und lassen dich immer wieder dort landen, wo du eigentlich sein möchtest.
Man kann Abende mit Freunden verbringen, sich Bier in den Kopf hauen und Spaß haben. Doch dieser Mensch ist immer dabei. Man vergleicht tolle Situationen mit noch schöneren gemeinsamen Situationen; mit Momenten, die dich gefesselt haben und nach denen du dich sehnst.


Wenn man in der Nacht wach liegt und sich die Gedanken ausschließlich um diesen einen Menschen drehen, dann kann man so oft man will sagen, dass es okay ist, dass man eigentlich abgeschlossen hat, doch es ist nicht so!
Gar nichts ist okay! Alles ist blöd und man will zurück in die Zeit, in der man so glücklich gewesen ist.

Diese Gedanken daran, was dieser andere Mensch gerade macht, können einen fast umbringen. Die Fragen, wo und mit wem dieser Mensch in diesem Moment seine Zeit verbringt, tun abartig weh. Gedanken daran, ob dieser Mensch sein Bett jetzt mit einer anderen Person teilt, können einen quälen und kaputt machen.

Wenn man ständig an diesen Menschen denken muss, wenn man hofft, dass dieser Mensch auch an dich denkt, dann ist es noch immer Liebe.
Wenn man nicht möchte, dass man von einem anderen berührt wird. Wenn man vor Wut darüber zerplatzen könnte, wenn man sich vorstellt, dass dein besonderer Mensch von einem anderen berührt wird, dann ist alles vorbei. Alles, nur die Liebe nicht!

wenn du am frühen Morgen in der Küche stehst und ganz automatisch zwei Kaffees fertig machst. Wenn dir die Tränen über dein Gesicht laufen, wenn du den zweiten Kaffee in den Abfluss gießt, weil dieser Mensch nur noch in deinem Herzen bei dir weilt.
Du bist frei und fühlst dich trotzdem gefangen. Gefangen in einer Liebe, die niemals hätte enden dürfen.

Doch neben der Liebe gibt es einen weiteren Punkt in unserem Leben, der niemals stirbt: Die Hoffnung. Sie lässt uns an Dinge glauben, lässt uns hoffen und stark sein. Die Liebe gepaart mit der Hoffnung, kann uns zu Riesen machen und lässt uns an das Unmögliche glauben. Dieses Duo lässt uns kämpfen und es kann uns zeigen, was in unserem Leben wirklich wichtig ist!


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen