Dienstag, 13. Februar 2018

Was genau macht eigentlich ...


... einen Menschen zu einem BESONDEREN Menschen?

Soll ich euch mal 5 Sekunden Zeit geben?

Zeit dafür, um herauszufinden, welche „Schlagworte“ euch spontan einfallen, um zu erkennen, was für euch wichtig ist. Oder vielleicht sogar, um zu erkennen, welches der BESONDERE Mensch in eurem Leben ist. Aber eine kleine Bitte habe ich noch. Ich möchte euch die Aufgabe etwas erschweren. Ich möchte einen Personenkreis ausgrenzen. Die Familie. Allerdings nicht alle aus der Familie. Nur die Kinder, Eltern und Geschwister. Der Partner / die Partnerin darf zu den besonderen Menschen gehören. Es wäre ja auch noch schöner, wenn es nicht so wäre.



Übrigens, die 5 Sekunden sind vorbei. Schon lange sogar.

Habt ihr einen Menschen in eurem Leben, der besonders ist? Einen Menschen, den ihr mit tollen Worten beschreiben könnt? Vielleicht sogar beschreiben möchtet?

Darf ich mal neugierig sein?

Wenn es diesen Menschen gibt, wenn er für euch so sehr besonders ist, dass ihr jetzt an ihn denkt, weiß dieser Mensch es überhaupt? Ich meine, zeigt und sagt ihr es ihm manchmal?

Gefühle zeigen ist nämlich nichts Schlimmes ganz im Gegenteil! Leider ist es heutzutage irgendwie, oder sollte ich sagen irgendwo, verloren gegangen. Ich persönlich finde es sehr schade. Meine Meinung ist, Gefühle müssen raus. Egal, ob positive oder negative Gefühle!

Da es aber heute ausschließlich um den BESONDEREN MENSCHEN im positiven Sinne gehen soll, schieben wir die negativen Gefühle mal schnell zur Seite und erfreuen uns daran, dass es jemanden in unserem Leben gibt, der DAS BESONDERE für uns ist.

Ich habe die fünf Sekunden übrigens genutzt. Ich habe die Beschreibung zu „meinem“ BESONDEREN Menschen im Kopf. Und da ihr in hier nicht schreiben könnt, beginne ich einfach mal. Ihr seid dann anschließend dran, vielleicht bekomme ich eure Worte ja anschließend als Kommentar oder als Nachricht geschickt.

Er fehlt mir bereits, obwohl ich erst in 5 Minuten gehen muss. Ich möchte noch näher an ihn heran, obwohl schon jetzt keine Luft mir zwischen uns passt. Ich könnt vor Glück weinen, einfach nur so zwischendurch. Wenn er bei mir ist möchte ich ihn durchgehend ansehen und berühren. Ich bin stolz, dass ich an seiner Seite sein darf. Bin glücklich über das UNS. Um ihn zu beschreiben bräuchte ich Worte, die erst noch erfunden werden müssten. Ich würde alles für ihn tun. Stelle mein Leben auf den Kopf, weil ich es möchte und nicht, weil es verlangt wird.

Man trinkt gemeinsam Kaffee und empfindet diesen Moment als den schönsten, den man jemals erlebt hat. Man sieht sich nicht einfach nur an, man genießt jeden Augenkontakt. Man schweigt zusammen und es tut gut. Man ist dort glücklich, wo man zusammen ist. Egal an welchem Ort!

Warum es so ist?

WEIL DIESER BESONDERE MENSCH SO IST, WIE ER IST. WEIL ER MICH MAG WIE ICH BIN. WEIL ER MICH LÄSST, WIE ICH BIN. WEIL WIR UNS SCHÄTZEN UND EHREN. JA, VIELLEICHT SOGAR AUF EINE GANZ BESTIMMTE ART UND WEISE GEGENSEITIG VEREHREN!

Weil wir uns einfach gut tun. Nur zu wissen, dass es den anderen Menschen in unserem Leben gibt, macht das Leben schöner, besser, intensiver und glücklicher. Weil wir wissen wie sehr, wie nah, wie intensiv der andere Mensch bei einem ist, auch wenn man sich einige Tage nicht sehen kann.



Ja ein BESONDERER Mensch ist das GRÖSSTE, was es auf der Welt gibt.


Schaut mal ... WERBUNG :-) ;-)
Die Prints können direkt über mich bestellt werden. :-)

Und zu den eBooks geht es hier:







Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen