Samstag, 20. Januar 2018

Kann denn Liebe Sünde sein?

Es gibt doch

... dieses Lied!

„Kann denn Liebe Sünde sein?“ (von Zarah Leander)
Den Titel kenne ich. Den Text kenne ich nicht und ich werde jetzt auch nicht danach im Internet suchen. Ich möchte einfach meine Meinung zu diesem Thema zum Besten geben und ganz vielleicht im Anschluss nachsehen, was es damit auf sich hat.

Ich persönlich finde die Frage lächerlich, ob Liebe Sünde sein könne.
Wenn ich euch jetzt nicht mit meinen Worten erfreuen wollen würde, sondern lediglich eine Antwort geben müsste, hättet ihr ganz genau ein Wort als Lesestoff.

NEIN!
Niemals kann Liebe Sünde sein!
Liebe, kann ganz viel sein und gleichzeitig kann Liebe auch nur Liebe sein. Die Liebe, ist nämlich etwas so Besonderes, dass es nichts Vergleichbares auf der Welt gibt.
Okay, eine heiße Waffel mit Kirschen ist vielleicht noch vergleichbar. Allerdings nur dann, wenn dein besonderer Mensch mit am Tisch sitzt und auch eine dieser leckeren Dinger isst. Wobei wir da auch schon wieder bei der Liebe wären.


Liebe und Sünde passen nur dann zusammen, wenn man zum Beispiel sagen würde, dass ich in Sachen Liebe, niemanden in mein Herz lasse.
Welch Sünde, da es doch das Größte im Leben ist, Liebe zu geben und zu bekommen.

Mir fällt tatsächlich keine einzige Situation ein, in der die Liebe Sünde sein könnte! Selbst wenn ich in diesen ‚Grauzonen’ danach suche, kann ich kein Beispiel finden.
Ganz im Gegenteil, mir fallen lediglich Gründe ein, die dafür sprechen, seine Liebe auszuleben.

Wenn ich jemanden sehr mag, dann sollte ich es ihm sagen. Ebenso sollte ich es doch auch machen, wenn ich ihn liebe!
Wenn ich glücklich mit einem Menschen bin oder mir vorstellen kann, mein zukünftiges Leben mit ihm zu verbringen, dann sollte ich es ihn auch wissen lassen. Wenn ich merke, dass mein Herz nach ihm schreit und ich diese Dauerschleife mit Gedanken an meinen Lieblingsmenschen in meinem Kopf habe, dann ist es Liebe. Wenn die Liebe und Zuneigung so groß ist, dass das Gefühl von Nähe geben und Nähe bekommen wollen da ist, dann kann dies alles sein. Alles außer Sünde!

Wenn meine Hände das Bedürfnis haben, einen anderen Körper zu streicheln. Wenn mein Verlangen nach Berührungen immer größer wird und die andere Person ähnlich denkt und fühlt, dann wird es niemals Sünde sein. Wenn ich Sehnsucht nach einem Menschen habe und daran denke, wie viel er mir bedeutet. Ja, wenn ich ihn erobern und verführen möchte, dann sind diese Gedanken ganz sicher keine Sünde.

Wobei ich ja sowieso immer der Meinung bin, dass die Meinung von anderen ziemlich uninteressant ist. Die Meinung sollte zumindest für mich uninteressant sein sollte. Was wissen andere denn über mich? Okay, viele glauben, mich sehr gut zu kennen und noch mehr Menschen vermuten, mehr über mich zu wissen als ich selbst!
Ich glaube auch, dass nur so dieser Schwachsinn entstanden ist! Immerhin wird die Sünde ja umgangssprachlich als eine falsch angesehene Handlung verstanden!

Wer oder was entscheidet eigentlich, was eine falsche Handlung ist? Wer darf beurteilen, was als Sünde ausgelegt wird? Beantworten kann ich die Frage noch immer nicht. Was ich allerdings weiß, ist folgendes: Nie würde ich etwas verurteilen, das andere Menschen glücklich macht. Alles hat seinen Sinn. Alles hat seinen Grund! Und nur, weil ich etwas nicht nachvollziehen kann, darf ich es nicht verurteilen und ich kann und will es schon gar nicht als Sünde bezeichnen!

Kann denn Liebe Sünde sein?
Nein!

Oder noch besser ausgedrückt, ich kann diese Frage nicht mit einem nein beantworten.
Meine Antwort lautet niemals!

Schaut mal ... WERBUNG :-) ;-)
Die Prints können direkt über mich bestellt werden. :-)
Und zu den eBooks geht es hier:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen