Sonntag, 7. Januar 2018

Der Brief an ...

Ein Brief

... an die vergangene Liebe.

Schreibt man solche Briefe?

Keine Ahnung, aber soll man nicht immer alles machen, wonach einem ist? Wenn wir das Bedürfnis haben, einen solchen Brief zu schreiben, sollten wir es auch tun.
Ob wir ihn dann wirklich abschicken, ist ein anderes Thema.

Zumindest hat man sich seine Gedanken und Gefühle von der Seele geschrieben und wer weiß, vielleicht sieht man einige Dinge anschließend sogar klarer. Es kann doch sein, dass man in seinen Worten anschließend Dinge findet, die vorher gar nicht so deutlich gewesen sind. Die man bis dato weder erkannt hat, noch wahrhaben wollte.


Wenn wir über bestimmte Situationen nachdenken, befinden wir uns häufig in einer Unendlich-Schleife. Unsere Gedanken kreisen immer wieder um die Erlebnisse herum, die man damals erlebt hat. Die man damals abgespeichert hat.
Bei etwas geschriebenem sieht es da schon ganz anders aus.
Schreiben befreit die Seele, während man in einer Gedankenschleife verrückt werden kann.
Man erkennt dann manchmal das wahre Leben sehr viel deutlicher.

Um nochmals kurz auf den Brief an die vergangene Liebe einzugehen: Dieser Brief kann einem selbst sehr helfen und wenn man ihn abschickt, kann es sein, dass man sich viel besser fühlt. Dass man erleichtert ist, einige Dinge geschrieben und mitgeteilt zu haben, anstatt sie weiterhin in sich hinein zu fressen.

Leider bedeutet es aber nicht, dass die andere Person wirklich unsere Worte versteht. Die Meinungen und Ansichten können auch anschließend noch weit auseinandergehen. Es gibt Menschen, die in ihrer eigenen Welt leben. Diese Personen schaffen es nicht, über ihren Tellerrand hinaus zu schauen. Sie werden von ihren Pseudo-Freunden, von ihrem Umfeld, sogar meistens noch bestätigt. Sie fordern Verständnis ein, bringen es aber selbst nicht auf. Sie wollen über Dinge, die sie beschäftigen, reden, nicht aber über die Sorgen des anderen.
Es kann sogar passieren, dass gemeinsame Vorhaben plötzlich abgebrochen werden, weil diese Prinzessin oder dieser Prinz der Meinung ist, dass sie oder er der wichtigste Mensch sei.

Aber auch solche Dinge findet man sehr viel besser heraus, wenn man einen Brief schreibt. Wenn man aus seiner Gedanken- und Gefühlswelt ausbricht; ausbricht, indem man zum Stift oder zur Tastatur greift.

Auf geht`s, befreit euch!

Kann ein Jahr besser starten? Wohl kaum!
Viel Lesefreude mit unseren 3 x 0,99 Euro 😍
Coffeegirl: https://www.amazon.de/dp/B01FIFSDDC
Forever: https://www.amazon.de/dp/B075D3FFS7...
Crazy: https://www.amazon.de/dp/B01L2HJJRE



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen