Mittwoch, 8. Februar 2017

Freundschaft und / oder Liebe !?

Kann Liebe

… ohne Freundschaft existieren?

Was für eine Frage.
Schuld an diesem Text sind genau drei Menschen.

Zunächst Lucius Annaeus Seneca, der diesen Satz gesagt hat: Wer unser Freund ist, liebt uns; aber wer uns liebt, ist deshalb noch nicht unser Freund.
Dann meine Lieblings-Bloggerin Daniela Buchholz, die diese Weisheit in ihrem Blog zitiert hat.
Tja, und nun kam ich ins Spiel, weil ich dieses Thema gerne näher beleuchten wollte und es jetzt auch machen werde.

Kann Liebe ohne Freundschaft existieren?
Diese Worte waren die ersten, die mir in meinen Kopf gekommen sind, nachdem ich den Satz von Lucius Annaeus Seneca gelesen hatte. Bereits wenige Sekunden später habe ich eine Antwort - meine Antwort- darauf gefunden!


Doch bevor ich diese verrate, möchte ich noch ein paar Worte zum Besten geben. Worte, die wichtig sind, und die für mich eine Erklärung zu meiner Antwort geben.

Franky ist einer meiner drei besten Freunde.
Die Antwort auf die Frage, ob man seinen besten Freund liebt, würde jeder Mann wahrscheinlich mit NEIN beantworten.
Doch was ist es dann, das diese Beziehung - diese Männerfreundschaft - zueinander so innig macht?

Leidenschaft? Vielleicht, schließlich trinken wir leidenschaftlich gerne zusammen Bier.
Intensität? Kann sein, immerhin führen wir sehr viele intensive Gespräche.
Vertrauen? Wahrscheinlich, immerhin vertrauen wir uns die größten Geheimnisse an.
Genuss? Ja, wir genießen unsere gemeinsame Zeit.
Nähe? Logisch, wir freuen uns immer, wenn wir zusammen im Doppelbett auf Sylt schlafen. Wohnungen mit zwei Zimmern, sind dort nämlich sehr teuer.
Gemeinsamkeiten? Auf jeden Fall! So unterschiedlich wir auch sind, so sehr sind wir uns ähnlich.

Leidenschaft, Intensität, Vertrauen, Genuss, Nähe, Gemeinsamkeiten - sechs große Worte!
Ich wage zu behaupten, dass es Liebe ohne diese sechs Essenzen nicht geben kann!

Aber wenn ich es mal drehe.
Wenn die Liebe ohne diese Essenzen nicht möglich ist, dann kommt als Ergebnis dabei heraus, dass ich meine besten Freunde liebe. Um welche Art Liebe - falls es unterschiedliche Arten geben sollte - es sich auch handeln mag.

Gehören diese Punkte also zur Liebe?
Zur Freundschaft gehören sie auf jeden Fall!
Was wäre eine Freundschaft ohne diese sechs Punkte? Nichts!
Es wäre nur oberflächliche Kinderkacke! Es wäre nichts, das mit wahrer Freundschaft zu tun hätte.

Ich hoffe, dass ihr mir hierbei Recht gebt.

Wenn ich eine Beziehung habe und wir gerade festgestellt haben, dass mindestens diese sechs Punkte für eine Partnerschaft, also für die Liebe, notwendig sind, dann haben wir die Frage doch beantwortet: Liebe kann es weder ohne Vertrauen, noch ohne Leidenschaft, Nähe, Gemeinsamkeiten, Genuss oder Intensität geben.

Daher muss ich Seneca leider widersprechen.
Ob ich richtig liege?
Sagt ihr es mir.
Ich kann mir weder eine Freundschaft, noch eine Liebe ohne diese sechs Punkte vorstellen.

Meine Meinung ist, dass man richtige Freunde auch liebt!
Somit kann ich mit der Aussage: Wer unser Freund ist, liebt uns; aber wer uns liebt, ist deshalb noch nicht unser Freund, nicht konform gehen.

Wenn mich jemand wirklich liebt, wenn ich jemanden liebe, dann ist diese Person auch mein Freund.
Wenn es nicht so wäre, könnte man sich alles sparen!

Dann müsste ich mir keinen Partner suchen. Schließlich soll leidenschaftlicher SEX - so habe ich gehört - auch ohne Liebe möglich sein.
Ob es schön ist, ohne diese Nähe, ohne tiefe Vertrautheit, darüber wird man sicherlich diskutieren können!

So, ich bin dann mal fertig.

Und meine Antwort auf die Eingangsfrage ist: NEIN!


1 Kommentar:

  1. Hmmmm.... 'Wer unser Freund ist, liebt uns; aber wer uns liebt, ist deshalb noch nicht unser Freund.'.... Du sagst 'nein, stimmt nicht' ... Ich sage: stimmt, zumindest in folgendem möglichen Fall: die Liebe ist einseitig, der andere empfindet nichts, nicht einmal Freundschaft.. Okay, doofes, unangenehmes, nicht wünschenswertes Verhältnis, aber (leider) möglich.... Glaube aber irgendwie, dass diese Interpretation falsch ist... �� Wir belassen es beim romantischen 'nein, stimmt nicht!'

    AntwortenLöschen