Samstag, 21. Januar 2017

Unser kleiner Flummi

... es könnte auch ein großer sein !

ABER "klein" ist bei Geschichten doch immer sehr viel schöner ... ;-)

Es war einmal ein kleiner Flummi, der in einem kleinen Laden an der Ecke im Regal lag.
Er hatte ganz viele leuchtende Farben, so wie ein ganz grosser Regenbogen.
Der kleine Flummi sass nun schon ganz lange in dem Regal, weil er eines tages aus dem Karton gefallen und in die Ecke des Regals gekullert war.


"Heute ja heute ist mein Glückstag" dachte der kleine Flummi "Heute werd ich gekauft".
Und tatsächlich... die Tür ging auf und herein kam eine Frau mit ihrem Jungen. Der kleine Junge heisst Lars. "nun" sagte die Frau "such dir was schönes aus". Und Lars schaute sich erst langsam im Laden um er kam an dem Regal mit den ganzen vielen Autos vorbei, an dem mit den Stofftieren, da wo die Fingerfarbe war und an so vielen schönen Sachen vorbei. Er schaute sich ganz genau die vielen Stofftiere an... Elefanten, Teddys, Elche, Affen und andere.
Plötzlich viel sein Blick in das Regal, wo der kleine Flummi lag. Er schaute ganz genau und sah den kleinen Flummi in der Ecke liegen und nahm ihn hervor. "den will ich haben" rief er und rannte mit dem kleinen Flummi in der Hand zu der Kasse.
Auf dem Weg nach Hause, ließ Lars den kleinen Flummi immer wieder hüpfen und fing ihn dann wieder und ließ ihn hüpfen und fing wieder... Der kleine Flummi freute sich so sehr, das er ganz doll auf und ab hüpfte, so gut wie er konnte.
Am Abend nahm Lars den Flummi mit ins Bett und träumte schon vom nächsten Tag, wo er den Flummi mit in den Kindergarten mitnehmen wollte...
Lars stand schon ganz früh am morgen auf und freute sich so doll, den kleinen Flummi den anderen Kindern im Kindergarten zu zeigen.
Im Kindergarten angekommen, zog er sich noch nicht einmal die Jacke aus sondern stürmte direkt zu den anderen und zog ganz stolz den kleinen Flummi aus der Tasche.
"oh" staunten die anderen Kinder, "der ist aber schön"


Nun gingen die Kinder raus und wollten alle mit dem Flummi spielen. Sie liessen ihn zu boden fallen und der kleine Flummi hüpfte und hüpfte immer auf und ab... ganz doll...
Der kleine Flummi freute sich ja so doll, das er endlich aus dem Laden war und gab sich mit dem Hüpfen ganz viel mühe. Und er hüpfte und hüpfte wie wild.
Plötzlich kam der kleine Flummi an eine kante.. und hüpfte in eine andere Richtung als er eigentlich wollte... und so kam es, das der kleine Flummi in ein grosses Loch viel und dort stecken blieb.
Als Lars dies bemerkte, rannte er sofort zu seinem kleinen Flummi und versuchte ihn aus dem Loch zu befreien... doch die Arme von Lars waren zu kurz.
Völlig verweint und dreckig kam Lars in den Kindergarten zurück.
"was ist denn passiert?" Fragte die Kindergartentante.
"Mein Flummi ist in ein Loch gefallen und ich kann ihn nicht rausholen" schluchzte der kleine Lars
Da nahm die Kindergartentante eine grosse Schaufel und ging mit Lars zu dem Loch, wo der kleine Flummi hineingefallen war.
Nun schaufelte und schaufelte sie ganz doll und siehe da, sie fand den kleinen Flummi und gab ihn dem Glücklichen Lars zurück.
"na da hast du mir aber einen schrecken eingejagt" flüsterte Lars zu den kleinen Flummi und steckte ihn schnell wieder in seine Hosentasche.
Als Lars an diesem Tag wieder zu Hause war, erzählte er die Geschichte und alle waren froh, das Lars den kleinen Flummi wieder hatte

Liebe Grüße und
nen bunten Tag!
Euer
Ben

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen