Mittwoch, 18. Januar 2017

Ab wann ist es für einen Neustart zu spät?

E ... wie Einfach ... !

Ist meine Meinung dazu.

Und falls ihr es anders sehen solltet, stellt euch die Frage am Ende von meinem Text doch BITTE erneut.

Meiner Meinung nach ist es niemals zu spät um neu zu beginnen. Täglich, um genauer zu sein stündlich oder minütlich, hat man an jedem Tag seines Lebens die Möglichkeit neu zu starten. Von einer Sekunde auf die andere kann man Dinge ändern, oder zumindest versuchen etwas zu verändern. Kleinere Dinge funktionieren häufig sofort, einige brauchen etwas Zeit und nur für wenige - die ganz großen- sollten wir einen längeren Zeitraum einplanen.


Allerdings ist ja nicht das Erreichen eines Ziels der Zeitpunkt, an dem man etwas neu beginnt. Ich glaube, dass der Augenblick, in dem man den ersten Schritt zur Veränderung startet, mit dem Moment unserer Veränderung gleichzusetzen ist.
Tatsächlich fällt mir spontan nichts ein, was sich nicht neu beginnen könnte. Logischerweise entfallen alle diese Dinge, die nicht zu ändern sind.

Alles was wir in der Vergangenheit getan haben können wir nicht wiederholen und somit auch nicht rückgängig machen. Wenn wir uns über Dinge ärgern müssen wir dies weiter tun. Es gehört zu uns und unserem Leben dazu. Ganz sicher hat jeder von uns einige Momente, die wir lieber nicht erlebt hätten und sie aus unserem Leben streichen würden. Und doch sind wir durch diese Augenblicke zudem Menschen geworden, der wir heute sind.

Und genau jetzt sind wir wieder da angekommen, dass ich behaupten kann, dass wir jederzeit uns und somit auch unser Leben neu beginnen können. Wie gesagt, die Vergangenheit gehört zu uns, liegt allerdings auch hinter uns! Streichen können wir aus ihr nichts und doch können wir Dinge, die wir an uns nicht mehr mögen, verändern. Können neu beginnen und in Aufgaben starten die uns Freude machen.

Ob es Ausnahmen gibt?
Vielleicht eine Ausnahme.
Die Liebe ist ein Punkt in unserem Leben, bei dem es nicht immer leicht ist etwas neu zu beginnen. Eine neue Liebe zu beginnen ist fast zu jeder Zeit möglich. Aber wenn zwei Menschen schon einige Versuche gestartet haben, immer wieder scheitern, sollten Sie eventuell einsehen, dass sie nicht für einander geschaffen sind.
Dies ist meine ganz persönliche Meinung und ob ich recht mit ihr habe, vermag ich nicht zu beurteilen.


Egal wie alt ich auch sein mag und ich glaube sogar egal wie krank ich bin, kann mich nicht aufhalten in etwas Neues zu starten. Manchmal sind Grenzen gesetzt und einige Grenzen sind bedingt durch Krankheiten sehr sicher auch höher als andere. Und doch haben wir die Möglichkeit kleine Dinge zu ändern. Schritt für Schritt unserem großen Ziel entgegen zu gehen. Logischerweise muss dieses große Ziel realistisch sein. Wenn wir aber realistische Ziele gesetzt haben und Stück für Stück den Weg dorthin beschreiten, werden wir es auch schaffen.

Ich glaube, dass viele Menschen einen falschen Denkansatz bei diesem Thema haben. Tatsächlich ist es so, dass viele glauben einige Dinge nicht mehr zu können. Nicht mehr zu können weil sie zu alt oder zu krank sind.
Häufig liegt es daran, dass andere Menschen in ihre Träume ausreden. Ihnen sagen, dass sie es sowieso nicht schaffen werden. Dass sie es nicht können und, dass sie doch zufrieden sein sollen wie es derzeit ist.

Doch woher wissen die anderen Menschen was mir gut tut? Und woher wissen diese Personen, was ich noch zu leisten imstande bin. Der einzige Mensch der sich in seinem Tun selbst beschneiden kann, sind wir selbst.
Wenn wir der Meinung sind, dass wir mit unserem Leben zufrieden sind und ihn nichts Neues mehr starten möchten, dann ist alles gut!


Allerdings könnten wir es.
Ja, wir könnten in jedem Moment den wir erleben dürfen etwas Neues beginnen. Niemals ist es dafür zu spät!

Habt nen tollen Tag

Euer
Ben



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen