Dienstag, 7. Juni 2016

Wer oder

... was!

Bist du eigentlich, dass du mich verurteilst?

Kennt ihr!?
Klar kennt ihr DAS!
Also das Objekt Mensch, dass sich Dinge herausnimmt, die man nicht macht. Dinge, die diesen Menschen auch gar nichts angehen!

Wenn es diesen Menschen etwas angehen würde, dann würden sie es ja schließlich wissen ... ;-)


Klar gibt es neugierige Menschen. Da würde ich mich gar nicht ausschließen! Aber zwischen NEUGIER und NEUGIER, gibt es einen ganz erheblichen Unterschied!
Würdet ihr zum Beispiel einen fremden Menschen fragen, ob er mit der Person X zusammen ist? Ich würde es nicht!
Erstens, da es mich nicht interessiert und zweitens, weil ich es wahrscheinlich wissen würde, wenn es mich etwas anginge.

Würdet ihr Fragen über andere Menschen stellen? Ich meine, würdet ihr einen dritten über jemanden ausfragen?
Ich würde es nicht!
Auch hier gilt die gleiche Antwort wie eben.
Wenn ich Dinge nicht weiß, dann gehen sie mich wahrscheinlich auch nichts an!

Aber kommen wir zurück zur Überschrift!
Was bitteschön erlauben sich einige Menschen eigentlich?
Tatsächlich stelle ich immer häufiger fest, dass Menschen das Tun von anderen Menschen verurteilen.
Selbstverständlich kann ich mich dabei an die eigene Nase fassen. Wer macht es nicht?!
ABER vernünftige Personen machen es bei gravierenden Dingen. Bei böswilligen Taten oder schlimmen Dingen.
ABER doch bitte nicht nur aus dem Grund, weil ich das Handeln eines anderen Menschen nicht verstehe.
VERSTEHEN kommt übrigens VERSTAND ... Okay, vielleicht liegt es daran ... ;-)



  • Wenn jemand Interesse an einem anderen Menschen hat, ist es mir doch egal! Da muss ich weder drüber reden, noch ihm Vorwürfe machen.
  • Wenn jemand sein Leben genießt und die Freiheit liebt, dann ist es doch seine Sache.
  • Wenn ein anderer Mensch lieber alleine ist, als seine Zeit mit anderen zu verbringen, dann lass ich ihn doch.
  • Wenn jemand mir sagt, dass er keine Zeit hat und dies nicht begründet, dann frage ich nicht nach. Schon gar nicht denke ich mir Geschichten aus, die ich dann auch noch verbreite.
  • Wenn jemand deinen Weg gehen möchte, dann halte ich ihn nicht auf. Dann werfe ich ihm auch keine Steine in den Weg.
Diese Aufzählung könnte ich beliebig verlängern!
Ich glaube allerdings, dass ihr wisst, auf was ich hinaus möchte.
Selbstverständlich muss ich nicht alles verstehen können. Logischerweise werde ich nicht alles gut finden.
Aber warum müssen einige Menschen die Wege von anderen verurteilen?

Sorry, es geht diese Personen doch absolut nichts an!

Ich habe einen guten Freund. Ja, einen wirklich guten! Manchmal höre ich einige Wochen nichts von ihm. Häufig erfahre ich Dinge aus seinem Leben erst "Urzeiten" später.
Aber soll ich mich deshalb über ihn aufregen? Soll ich ihn aus diesem Grund verurteilen?


Nein, ich lasse ihn sein Leben leben und freue mich trotzdem, dass es ihn gibt!

Leider gibt es auch viel zu viele Menschen, die eines verlernt haben! Sich über etwas zu freuen, was andere erleben dürfen. Was andere sich gönnen.
Anstatt sich mit zu freuen, wird darüber geredet. Natürlich mit anderen!
Aber das ist jetzt ein anderes Thema ... ;-)

In diesem Sinne ...
Kümmert euch doch einfach um eure eigenen Dinge!

Liebe Grüße
Ben

1 Kommentar:

  1. Niemand muss und niemand kann einen anderen in seinen Handlungen verstehen. Jeglicher Versuch ist sinnlos, verstehen kann nur jeder sich selbst! (Vielleicht) beginnt das Verstehen erst mit dem Verständnis(?)! Und ein Stück Verständnis haben fehlt manchem

    Wie schön Dein Blog

    LG "Deine" HauptstadtWOLKE

    AntwortenLöschen