Mittwoch, 8. Juni 2016

Warum ist es

... so schwierig zu gönnen?

Liegt es an UNS ?

Oder doch an der Zeit?

Meine Antwort kennt ihr natürlich. Ich mag es nicht, wenn man die "arme Zeit" als Alibi für etwas benutzt. ;-)

Klar liegt es an uns!
Und wisst ihr was? Ich würde dieses Verhalten so gerne verstehen können. Das Verhalten von einigen Menschen. Das Verhalten von Menschen, die sogar ihren Freunden schlechtes gönnen.


Leider gibt es viele von diesen Personen.
Von den Menschen, die nur weil sie nicht dabei sind, anderen schlechtes Wetter gönnen.
Wenn ein Freund mir mir nach Sylt fährt. Zum Beispiel wie letzte Woche zum Harley-Treffen, dann bin ich doch nicht sauer auf ihn. Sauer, weil er etwas macht, was ich auch gerne gemacht hätte. Dann hoffe ich doch nicht, dass er schlechtes Wetter dort hat. Dann wünsche ich ihm doch nichts, was gegen eine tolle Zeit auf Sylt sprechen könnte.

Wenn ein Freund von mir jeden Tag mit einem Kaffee im Bett und anschließend mit einer Hunderunde in den Tag startet, während ich schon im Büro sitzen muss, kann ich doch sein Verhalten nicht verurteilen.
Wenn ich es doch mache, dann läuft nicht in seinem, sondern ausschließlich in meinem Leben, etwa grundlegend falsch.

Dann habe ich mir einen falschen Beruf ausgewählt, oder einen verkehrten Weg eingeschlagen. Ansonsten gäbe es ja keinen Grund mich zu ärgern. Mich zu ärgern und zusätzlich noch voller Missgunst zu sein.

Wenn ich glaube, dass jemand sein Geld viel zu leicht verdient und dabei auch noch viel zu viel Freizeit hat, ist es an sich schon eine blöde Sache.
Warum? Weil es mich doch gar nichts angeht!
Noch schlimmer ist es jedoch, wenn man solche Gedanken auch noch bei Freunden hat!!!


Ich würde meinen Freunden (übrigens auch jedem anderen, der sein Geld mit legalen Mitteln verdient) es gönnen!
Niemals würde ich es verurteilen. NEIN, ich würde mich darüber freuen, dass sie ihren perfekten Weg gefunden haben.
Ich würde mich über die Freude meiner Freunde freuen (Hui, welch Satz ... LACH)

Aber gut, ich bin nicht DIE ANDEREN ... und DIE ANDEREN sind nicht ich!

Schade eigentlich, wenn mehr so denken würden, wäre die Welt und somit UNSER ALLER Leben, um einiges ruhiger.

Habt nen feinen Tag!
Euer Ben

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen