Mittwoch, 1. Juni 2016

Kann sie?

Kann auch

… Liebe auf Umwegen funktionieren?

Ich glaube, dass es funktioniert.
Auch wenn es sich irgendwie falsch anhören mag. Aber nicht alles, was sich falsch anhört, ist es auch.

Manchmal benötigt die Liebe Umwege. Sie muss sie gehen, damit sie die Chance bekommt, eine wahre Liebe zu werden. Wenn der gemeinsame Weg noch nicht frei ist; wenn noch einige Hindernisse, welcher Art auch immer, auf dem gemeinsamen Weg liegen, dann macht es durchaus Sinn, eine Liebe auf Umwegen zu führen.


Sollte man diese Hindernisse nicht lieber gemeinsam beiseite räumen? Eine Frage, die ihr euch sicherlich gerade stellt und die ich mir selbstverständlich ebenfalls gestellt habe. Meine Antwort ist Nein. Wenn ihr mögt, verrate ich euch auch, weshalb ich so denke:
Es gibt Dinge, die nur jeder für sich klären kann. Dinge, die man sogar ganz alleine klären muss, damit man mit seiner Vergangenheit abschließen kann. Wenn man dies nicht macht, wird eine gemeinsame Zukunft extrem schwierig werden. Immer wieder werden diese Dinge auftauchen und Gesprächsstoff sein. Wenn sie nur für Gesprächsstoff sorgen, ist das der positive Fall. Leider werden sie noch viel häufiger Streitpunkte sein, die man sich lieber ersparen sollte, da sie den gemeinsamen Weg belasten würden.

Einen Start in die Zukunft kann man nicht mit Ballast antreten. Man kann das natürlich schon, doch leider werden wir in den häufigsten Fällen durch diesen Ballast gebremst. Er sorgt für unnötigen Streit, für Leere und leider auch dafür, dass man an der Liebe und der gemeinsamen Zukunft zweifelt.

Dinge alleine klären zu müssen, bedeutet ja nicht, dass man während dieser Zeit die Gefühle ausblenden muss. Ganz im Gegenteil!
Die Person, die man liebt, ist trotzdem an deiner Seite und wird dich unterstützen. Wenn es in ihrer Macht liegt, wird sie bei dir sein und dich auf deinem Weg begleiten. Die Gefühle verändern sich schließlich nicht und die Liebe ist eine Macht, die viele Klippen überwinden kann.

Man kann zusammen stark sein, obwohl man alleine kämpft. Immerhin kämpft man für ein wir und somit für einen Weg in die Gemeinsamkeit. Eine Gemeinsamkeit, die leider noch nicht stattfinden kann, die aber darauf wartet, gemeinsam erobert zu werden.

Klar ist es nicht einfach, auf etwas zu warten, von dem man nicht genau weiß, wann es beginnen wird. Aber ebenso klar ist es doch, dass man etwas Besonderes nicht einfach aufgeben darf. Zumindest dann nicht, wenn es sich lediglich noch Kleinigkeiten sind, über die man sich streitet. Den Ausdruck ‚Kleinigkeiten“ wird wohl jeder aus einem anderen Blickwinkel betrachten. Doch meine Meinung ist, dass gegen die Liebe, die zwei Menschen verbindet, alles andere Kleinigkeit sind.

Die Liebe wird unseren Weg bestimmen. Zumindest solange, wir an sie glauben.
Die Liebe wird siegen, solange wir sie in uns lassen. Die Liebe wird uns führen, auch wenn es manchmal nicht leicht erscheint, auf den Augenblick der gemeinsamen Liebe zu warten.

Und um noch kurz auf meine anfängliche Frage zu antworten:
„Ja, die Liebe kann auch auf Umwegen funktionieren!“


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen