Mittwoch, 4. Mai 2016

Die Tiefe

Tiefe

... in zwischenmenschlichen Beziehungen.
Ich bin total neugierig darauf, ob es Tiefe in Beziehungen gibt. Schauen wir mal, was uns das Thema so bietet und, ob wir die Lösung darauf gemeinsam finden werden.
Ich versuche mal die Mitte zu treffen. Also die Mitte in Bezug auf zwischenmenschliche Beziehungen. Immerhin dürfte es doch Unterschiede bei diesem Thema geben. Diese Unterschiede müssten sich feststellen lassen.
Spontan fällt mir direkt ein Unterschied ein: Meine Vermutung ist, dass die Tiefe der zwischenmenschlichen Beziehung sich bei Freundschaft und Liebe  unterscheiden sollte.
Aber ob es wirklich so ist, lässt sich bestimmt ergründen.

Ich möchte behaupten, dass es ohne zwischenmenschliche Beziehungen kein Leben mehr auf unserem Erdball geben würde.
Denn alle Lebewesen haben doch gewisse zwischenmenschliche Beziehungen. Oder müsste es bei Tieren eine zwischentierische und bei Vögeln eine zwischenvöglische Beziehung heißen?


Ohne dieses zwischenmenschliche Gefühl könnte es keine Zuneigung geben. Allerdings müsste dieses Gefühl ebenso für den Hass, die Ablehnung und alle anderen Gefühlsarten verantwortlich sein.
Die Tiefe entsteht dabei ganz einfach: Je mehr man eines dieser Gefühle für einen anderen Menschen in sich trägt, desto tiefer wird diese Beziehung. Was auch sehr wichtig ist! Sollten wir nicht durch diese Tiefe entscheiden können, hätten wir ein langweiliges Leben.

Warum?
Es wäre dann alles nur grau auf der Welt. Es würden die Farben fehlen.
Und wenn ich jetzt das Wort Farben durch Gespräche, durch Anziehungskraft, oder durch Liebe ersetzten würde, würdet ihr sofort erkennen, worauf ich hinaus möchte.
Nur durch die Tiefe der zwischenmenschlichen Gefühle, können wir unseren Weg gehen. Nur so können wir erkennen, wer uns guttut und mit wem wir unseren weiteren Weg, zumindest ein Stück davon, gehen möchten.
Eine positive zwischenmenschliche Beziehung erlaubt es, uns auszuruhen, Rast zu machen, uns fallen zu lassen. Ja, nur so können wir sein, wie wir sein möchten.

Je tiefer die Beziehung wird, desto mehr können wir auch vertrauen.
Ich gehe sogar so weit, dass ich folgende Behauptung aufstelle:
Verliebtsein ist toll. Jemanden zu lieben sowieso. Aber wenn die zwischenmenschliche Beziehung anschließend nicht ausreicht, dann hat Liebe nur wenig Sinn. Dann ist es vorhersehbar, dass diese Liebe scheitern wird.

Ich weiß, dass jetzt ein Aufschrei der Empörung kommen wird, zumindest kommen könnte.
Die Liebe ist schließlich das stärkste Gefühl der Welt.
Was aber ist, wenn man jemanden unendlich liebt, man aber mit einigen Dingen nicht klarkommt? Nicht klarkommt, obwohl man es wirklich möchte. Wenn da Punkte und Situationen sind, die einen gemeinsamen weiteren Weg scheitern lassen.

Dann hat die Tiefe der zwischenmenschlichen Beziehung gegen die Liebe gesiegt. Und es ist vielleicht sogar richtig, dass es so ist!
Die Tiefe sagt aus, dass es richtig ist, was wir machen. Jeder von uns kann stolz darauf sein, wenn er eine tolle Frau, einen tollen Mann oder einen wirklich tollen Freund an seiner Seite hat. Jemanden, bei dem man sich fallen lassen kann. Der einen auffängt, der auch in schlechten und schwierigen Zeiten zu einem steht.

Bei einem stehen, kann nämlich jeder. Es hilft nur leider nichts.
Die Tiefe in einer Beziehung sagt aus, ob das Geben und Nehmen sich die Waage hält. Ob beide Personen bereit sind, sich zu ändern, sich zu verändern. Ob sie Vielleicht sogar bereit dafür sind, einen großen Schritt zu gehen.

Denn Liebe besteht nicht nur aus Sex und Leidenschaft. Ebenso, wie Freundschaft nicht nur aus Spaß besteht!

Kommentare:

  1. Das Thema beschäftigt mich gerade auch. Ich frage mich gerade ob aus einer tiefen Freundschaft zwischen einem Mann und einer Frau, ein Drama entstehen muß weil ein sensibler Mann sich verletzt fühlt und nicht in der Lage ist eine Entschuldig anzunehmen...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich denke, du weißt selbst, dass es darauf keine pauschale Antwort gibt.
      Auch ein sensibler Mensch hat immer die Wahl, wie er mit einer Situation umgeht. Er hat (unbewusst) gewählt, verletzt zu sein.
      Ich weiß nicht, was der Grund für sein Verrletztsein ist, aber wenn jemand so stark emotional bewegt ist, geht es oft um das Thema Liebe.
      Euch verbindet eine tiefe Freundschaft. Kan es sein, dass er mehr will, als"nur" eine Freundschaft?

      Löschen
  2. Ich muss sagen, der Artikel spricht mir aus der Seele. Ich hatte viele Jahre lang einen Mann geliebt - sehr geliebt - mit dem ich leider keine tiefe Beziehung hatte. Genau das was Du, Ben, hier ansprichst, hat uns gefehlt. Ich habe diese Beziehung nach vielen Tiefen und wenig Höhen beendet vor 5 Jahren und es hat sehr weh getan. Aber heute muss ich sagen, es war gut so.
    Ich habe zwischenzeitlich mit Menschen, die ich weniger liebe eine viel tiefere Beziehung und das ist aber sehr viel erfüllender.
    Du hast Recht Ben, eine Liebe kann noch so tief sein, wenn die Beziehungsebene nicht genauso tief ist, macht diese Liebe keinen Sinn.
    Ich hoffe darauf, dass ich in meinem Leben noch einen Menschen finde, mit dem ich diese tiefe Beziehung in der Liebe erleben darf.


    AntwortenLöschen