Montag, 29. Februar 2016

Montag, 29.02. Authentisch oder Echt? - gibt es einen Unterschied?-

Tja ...

Gibt es ihn?

Ich glaube, dass es bei Wortdefinitionen welche gibt!
Wie bei allem im Leben können, wir aus jeder Sache zweierlei Dinge machen! Wir können es verdrehen. Den Spiegel benutzen und dadurch die andere Seite beleuchten.
ODER, wir können es einfach hinnehmen.

Okay, Dinge einfach hinzunehmen ist nicht wirklich im die beste Idee. Durch dieses "EINFACH HINNEHMEN" sind schon schon viel zu viele Ereignisse geschehen, die lieber nicht hätten passieren sollen.
Ohne Beispiele zu nennen, werden jedem von uns einige sofort präsent sein. Viel zu präsent leider!


Wikipedia sagt zur Authentizität übrigens folgendes:
Authentizität bezeichnet eine kritische Qualität von Wahrnehmungsinhalten (Gegenständen oder Menschen, Ereignissen oder menschliches Handeln), die den Gegensatz von Schein und Sein als Möglichkeit zu Täuschung und Fälschung voraussetzt. Als authentisch gilt ein solcher Inhalt, wenn beide Aspekte der Wahrnehmung, unmittelbarer Schein und eigentliches Sein, in Übereinstimmung befunden werden. Die Scheidung des Authentischen vom vermeintlich Echten oder Gefälschten kann als spezifisch menschliche Form der Welt- und Selbsterkenntnis gelten. Zur Bewährung von Authentizität sind sehr weitreichende Kulturtechniken entwickelt worden, die die Kriterien von Authentizität für einen bestimmten Gegenstandsbereich normativ zu (re-)konstruieren versuchen.

Was meint ihr dazu?

Irgendwie finde ich dort meine Worte wieder. OHNE, dass ich vorher nachgesehen habe.

Ich LIEBE die ECHTEN Menschen!
Ich mag es, wenn man mit offenem Visier vor mir steht.
Wenn man seine Gefühlswelt öffnet und etwas von sich mitteilt, ist es doch ein großer Vertrauensbeweis!
Ich glaube, dass Menschen einem anderen Menschen (also auch mir) kein schöneres Kompliment machen können, als ECHT zu sein.

In der heutigen Zeit ist gar nicht mehr so leicht es zu tun.
Zu häufig wird mit Masken gearbeitet.
Was ja eigentlich gar nicht schlimm ist. Zumindest fremden gegenüber!


Aber bei Menschen die man kennt, sollte man es lassen.
Warum?
Erstens, weil es fair ist!
Zweitens, weil es uns selbst gut tut!
Drittens, weil es sonst gar keine Freunde sein können.

Oder würdet ihr Menschen als Freunde bezeichnen, die ihr eigentlich gar nicht kennt?

Doch wie findet man es heraus?
Ich glaube, dass es gar nicht so einfach ist, da viele Menschen diese Maskerade perfektioniert haben.

Allerdings glaube ich auch, dass wir ECHTE Menschen noch immer erkennen.
Wir können uns auf unseren Instinkt verlassen.
Instinkt?!
Welch blödes Wort in diesem Zusammenhang.

Lasst uns das Wort Instinkt lieber durch die Worte ...
Gefühl und Herz austauschen.

Also, ich glaube, dass es keinen Unterschied zwischen diesen Worten gibt!

Allerdings werden wir einen Unterschied finden ...
Zumindest dann, wenn wir ihn finden wollen!

Und nun auf zu Daniela und ihre tanzenden Wellen ... ich bin schon ganz gespannt, was sie zu diesem Thema zu sagen hat ...

Habt nen tollen Tag!
Euer
Ben






Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen