Montag, 22. Februar 2016

Montag, 22.02. Was ist eigentlich Altmodisch?

Oder muss die Frage anders lauten?

Vielleicht so:

Warum wird etwas Altmodisch?

Beginnen muss ich mit einem Satz, der mir schon länger durch den Kopf "düst".
Warum hat das Wort Altmodisch eigentlich einen solch negativen Beigeschmack?

Ich kann an dem Wort Altmodisch nichts negatives finden.


ABER dann gibt es noch eine weitere Frage:
Wer entscheidet überhaupt, ob eine Sache Altmodisch geworden ist, oder Altmodisch wird?
Kennt ihr auch das Wort im Zusammenhang mit BITTE und DANKE?
Was bitteschön soll an diesen beiden Wörtern eigentlich Altmodisch sein? Muss nicht etwas anderes hierzu gesagt werden?
Ist es nicht einfach nur  KEIN BENEHMEN (zumindest kein GUTES?), wenn man es nicht schafft, diese Worte zu benutzen?

Auch bei Kleidung ist es doch so, dass wir häufig irgendwelche Dinge als Altmodisch bezeichnen. Warum eigentlich?
Nur weil irgendjemand der Meinung ist, dass man es nicht mehr trägt, muss es doch nicht so sein!
Lassen sich viele von dressieren?
Dressieren? Oder müsste es vielleicht manipulieren lauten?


Die Haare sind doch auch ein gutes Beispiel.
Lange Haare.
Wenn man als Mann (welch Satz) zu seinen langen Haaren steht und dies auch bereits seit vielen Jahren, war man (Mann) ganz sicher fünf Mal total IN und ebenso häufig, mega OUT!
Doch warum sollte es uns stören? Weshalb sollten wir uns daran stören?
Ist es nicht um einiges cooler zu seinem Stil zu stehen?

Was andere reden oder denken, kann uns doch echt "Latte" sein.

Ich finde das Wort Altmodisch keineswegs altmodisch.
Im Gegenteil, ich finde dieses Wort einfach mehr als flüssig. Überflüssig sozusagen!

Lasst uns die Dinge machen, nach denen uns ist. Egal, wie andere es bezeichnen!

Und lasst uns auf keinen Fall das Wort Altmodisch mit unhöflich verwechseln!

Und nun auf zu Daniela und ihre tanzenden Wellen ... ich bin schon ganz gespannt, was sie zu diesem Thema zu sagen hat ...

Habt nen tollen Tag!
Euer
Ben



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen