Mittwoch, 24. Februar 2016

Kartoffellippen

... wäre wirklich ein ziemlich blöder Buchtitel!

Daher haben wir ihn auch nicht gewählt und stattdessen 2 Buchtitel aus diesem Wort gemacht.

"Kartoffelkäfer und Himbeergeist"
ist einer von diesen.

Das dritte gemeinsame Buch von Kerry Greine und mir kommt nun als Print-Ausgabe auf den Büchermarkt.

Selbstverständlich ist auch als E-Book zu erhalten:

Da der Buchrückentext auf dem geposteten Bild nicht so einfach zu lesen ist, lasse ich ihn einfach nochmals da:

Cathy hat mit der Hamburger Spießergesellschaft abgeschlossen und lebt ihr eigenes Leben weitab des Mainstreams. Das Einzige, was ihr am Herzen liegt, ist ihre Grafikagentur und der naturbelassene Kleingarten, den sie für sich und ihre Hündin Watson gepachtet hat.

Tommy ist alles andere als begeistert, dass er sich einen ganzen Sommer lang um die Kleingartenparzelle seiner Eltern kümmern soll. Er hat schon lange die Nase voll von diesen Hobbygärtnern und würde den Sommer viel lieber mit seinen Freunden am Strand verbringen und rauschende Partys feiern.

Zwei Menschen, wie sie unterschiedlicher nicht sein könnten und die in verschiedenen Welten leben.
Wen wundert es also, dass sie gleich bei ihrer ersten Begegnung heftig aneinanderrasseln?

Doch warum lassen beide die Gedanken an den anderen keine Ruhe?


Und dann gibt es unser NEUESTES gemeinsames Buch, dass am 01.02.2016 erschienen ist!

"Salz auf deinen Lippen"
heißt es und wer mag, kann sich jetzt das Cover ansehen, und selbstverständlich auch etwas lesen ...


Zum Download geht es hier:

Buchrückentext:


Werden aus Sternschnuppen, die vom Himmel fallen und im Meer landen, eigentlich Seesterne?

„Wow, eine Kreuzfahrt!“ ist wohl der erste Gedanke, wenn man einen Urlaub auf der AIDA miterleben darf.
Nicht jedoch bei Malin und Noah, die unabhängig voneinander eine solche Reise von ihren Eltern geschenkt bekommen.
Malin hatte sich ihren Urlaub so schön vorgestellt, wollte sie doch ihr Häuschen renovieren. Stattdessen muss sie für eine erkrankte Freundin ihrer Mutter einspringen – dabei wird sie schon seekrank, wenn sie Wasser nur sieht.
Für Noah hingegen ist diese Reise ein letzter Versuch, das Verhältnis zu seinem Vater neu aufzubauen. Nach jahrelanger Funkstille und grundsätzlich unterschiedlichen Lebenseinstellungen ist das jedoch gar nicht so leicht.
Kaum auf dem Schiff lernen Malin und Noah sich kennen, und schon bald reift in ihnen der Plan, ihre Eltern zu verkuppeln, um mehr Zeit für eigene Interessen zu haben.
Doch Gefühle kann man nicht planen – erst recht nicht die eigenen.
Als dann auch noch etwas Unvorhergesehenes geschieht, werden ihre aufkommenden Gefühle füreinander auf eine harte Probe gestellt und aus dem ruhigen Fahrwasser wird ein brodelnder Ozean.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen