Freitag, 19. Februar 2016

DauerDing

... Oder auch ScheifenSchuh!

Tatsächlich komme ich langsam durcheinander und Schuld daran ist Kerry Greine. ;-)


EIGENTLICH wollen wir EIN gemeinsames Buch schreiben.
Nun sind es schon 4 veröffentlichte Bücher und das FÜNFTE BUCH ist bereits im Lektorat ...

Das Leben ist manchmal verrückt ... HERRLICH verrückt ...!!!

Fast so verrückt wie der Plan, den wir für 2016 aufgestellt haben!
Ja, wir haben einiges für EUCH auf dem Plan. Auch etwas, was für uns beide Neuland ist!
Aber neue Wege zu kennen, ist ja bekanntlich etwas GROSSARTIGES !

Ende Februar kommen unsere ersten 3 gemeinsamen Bücher als Print-Ausgabe auf den Büchermarkt.

ZUM EINEN ist es "Dauerschleife ins Herz"


Auch als E-Book zu haben:

oder für Tolino:

Um EURE Neugier zu wecken, gibt es selbstverständlich auch den Buchrückentext:

Ist es möglich, dass ein Lächeln dafür sorgt, dass zwei Leben sich verändern?
Kann es passieren, dass durch einen flüchtigen Blick eine Dauerschleife direkt ins Herz in Gang gesetzt wird?

Als Christiane und Nico sich mitten in der Menschenmenge des Hamburger Hauptbahnhofs tief in die Augen sehen, ändert sich ihre Gefühlswelt schlagartig.
Gedanken stehen Kopf, Herzen hüpfen und Fantasien werden geweckt.

Doch welche Möglichkeiten hat man, sich in einer Millionenstadt wiederzufinden, wenn man eigentlich nichts vom anderen weiß? Wenn man nicht einmal weiß, ob der andere es genauso empfindet?

Doch egal, wie hoffnungslos es auch scheint.
Es gibt nur einen Weg:


Die Suche muss beginnen!


Das andere Buch hört auf den Namen "Schuhding ins Glück"


Als E-Book:


Lust auf den Buchrücken? Klar, oder?

Mick hatte eine Idee!
Doch rechnete er nicht im Entferntesten damit, dass diese sein Leben schlagartig verändern würde. Woher sollte er auch wissen, dass ein Experiment beim Shoppen dafür sorgen könnte, dass er sich verliebt?
Blöd nur, dass er kurze Zeit später plötzlich mit Isabell zusammenstößt. Mit einer Frau, die anschließend dafür sorgt, dass nichts mehr beim Alten bleibt.
Isabell ist alleinerziehende Mutter, studiert und arbeitet nebenbei noch in einem Reisebüro. Durch diese Dreifachbelastung hat sie kaum Zeit sich mit Männern zu treffen. Außerdem hat sie mit denen in der Vergangenheit sowieso nur Stress gehabt.

Auf einmal tauchen Probleme auf, die beide vorher nicht kannten. Wie aus dem Nichts fühlen sie sich in Erklärungsnot, weil es E-Mail-Kontakt mit einer weiteren Person des „anderen Geschlechts“ gibt. Doch wenn es beide machen, sollte es doch erlaubt sein. Vielleicht sogar erwünscht?
Werden sie es schaffen, damit umzugehen? Finden sie eine Lösung? Vielleicht sogar eine gemeinsame?
Oder muss diese Lösung zunächst gar nicht gefunden werden, da eine Aufklärung alles nur noch komplizierter machen würde?
Brauchen sie ihre -bis dato unbekannten- E-Mail-Kontakte womöglich sogar, um in eine gemeinsame Zukunft starten zu können?
Und überhaupt:

Was bitte ist eigentlich dieses Schuhding?


So IHR LIEBEN, jetzt seid IHR dran ... ;-)

Bestellungen der Prints gerne hier:
Kerry:
https://www.facebook.com/kerry.greine

und / oder ich:
https://www.facebook.com/ben.autor


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen