Mittwoch, 27. Januar 2016

Inspiration

Geht ein Leben ohne ...?

... um auf die Frage aus der Überschrift einzugehen ... NEIN, es geht nicht ...!!!

Und bevor ich jetzt einen lauten Aufschrei zu hören bekomme, möchte ich auch gleich erklären, weshalb es ohne Inspiration kein Leben geben würde ...


Kein Leben ...?
Jep, so sehe ich es ...
Ich sehe es so, weil viele Menschen -wahrscheinlich vor allem die, die auch Schmetterlinge nicht lachen hören- ihren Blick nicht auf Kleinigkeiten richten ... Weil ich glaube, dass es Menschen gibt, die sich nach dem GROSSEN sehnen und dabei die kleinen -ABER WICHTIGEN- Augenblicke ausser 8 lassen ...

Bei der Inspiration verhält es sich doch gleich ...
Mich muss kein Sebastian Fitzek oder David Glattauer auf die Schulter klopfen ... mir sagen, mach weiter so ...
Mal abgesehen davon, dass sie mich selbstverständlich gar nicht kennen ... dass sie meine Werke nicht gelesen haben und sie garantiert Millionen von anderen -von wichtigeren- Dingen auf dem Zettel haben, als sich mit dem kleinen Ben zu unterhalten ... geschweige denn, ihm (mir) Mut zu machen ...


Wenn ich auf solche Momente warten würde ... wenn mich nur solche Situationen als Inspiration anregen würden ... Tja, dann habe ich doch ein ERNSTHAFTES Problem ...

Mich kann ein Regenbogen inspieren ... ein Sonnenstrahl ... das Meer und der Strand sowieso ... Mich inspiriert es, wenn ich an einem gemütlichen Abend vor dem Kamin sitze (glaube ich zumindest ... ich habe gar keinen ... aber ich finde Kamin passend ... LACH) ... aber tatsächlich genügt mir manchmal das flackern einer Kerze ...

Es können kleine Nachrichten von EUCH sein, die mich dazu inspieren weiter zu machen. Die mich dazu verleiten, weiterhin meinen Traum zu leben ...
Aber ich kann mich auch selbt inspirieren ... ob es eine seltne Gabe ist, mag ich nicht beurteilen ... was ich allerdings weiß, einige Menschen können es nicht ...!


Benötigt ihr eine Inspiration von anderen, um etwas zu (er)schaffen ...?
Wenn ja, was wäre ein Beispiel?

Wobei ich tatsächlich finde, dass die Inspiration auch Nachteile haben kann ...
Allerdings nur, wenn folgende Sachlage vorliegt ... Ich bleibe mal bei meiner Leidenschaft ... BEIM SCHREIBEN ...
Wenn mich ein Buch eines Autors/Schriftstellers inspiriert, auch ein Buch zu schreiben ... Dann lauert doch eine große Gefahr ...
Ich finde, dass die Chance relativ groß ist, dass man dann "klaut" ... also, dass man ganz automatisch viele Dinge übernimmt, die es in diesem anderen Buch bereits gibt ...

Eine Inspiration ist schließlich im eigentlichen Sinne "ein unerwarteter Einfall / eine Eingebung" ... Doch gebe ich zu, dass es heutzutage immer schwieriger wird, eine solche Eingebung zu haben ...

Warum?
Ganz einfach, weil es doch fast alles schon gibt ... ;-)

Aber um nochmals auf die Arten der Inspiration einzugehen ...
Versucht es mal mit kleinen Dingen, die man immer mal machen kann ... schaut euch die Natur an ... werft einen Blick auf das Wasser ... seht euch das lodernde Feuer eines Kamins an (wenn ich es schon nicht kann) ...

Wer weiß, vielleicht hat euch ja sogar mein heutiger Blog irgendwie inspiriert ... und wenn er nicht inspiriert haben sollte, hat er euch vielleicht ein paar schöne Augenblicke gebracht ... WAS ALLERDINGS MICH WIEDER INSPIRIEREN WÜRDE ...
Ich hätte dann nämlich eine unerwartete Eingebung, die mich dazu veranlassen würde, morgen wieder einen Blog zu schreiben ...
Seht ihr, so einfach kann es mit der Inspiration auch manchmal sein ... !!!


Aber tut mir BITTE einen Gefallen ... Setzt euch jetzt nicht STUNDENLANG vor eine brennende Kerze ... Dies war lediglich als Beispiel gedacht und klappt auch bei mir nicht immer ... LACH

Und nun seid ihr mich auch schon wieder los ...

eine inspirierende Zeit wünscht

Ben

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen