Freitag, 13. November 2015

Freitag, Verfolgen

Oder besser gesagt

STALKEN

Es muß ja nicht zwingend etwas schlechtes sein. Es zeigt doch, wenn wir es mal positiv ausdrücken wollen, von Interesse an anderen Menschen.
Ich selbst mache es auch manchmal. Wenn ich Interesse daran habe, welche Platzierung das Buch eines befreundeten Autors bei Amazon hat, sehe ich nach. Wenn ich wissen möchte, was andere Blogger für Themen haben und wie diese Themen ankommen, sehe ich ebenfalls nach.

Wobei ich bei diesen Dingen eigentlich eher die Worte beobachten oder Neugier benutzen würde.

Leider gibt es aber auch Menschen, die allem Anschein nach ein anderes Interesse haben. Menschen, die wahrscheinlich ein langweiliges Leben haben und sich irgendeine Person als ihr Ziel auswählen. Nicht umsonst haben viele berühmte Persönlichkeiten in der heutigen Zeit Wachpersonal um sich herum.
Ich persönlich finde es traurig und schlimm, dass es so sein muss!

Auch kann ich jeden Menschen verstehen, der juristisch gegen diese sogenannten Stalker vorgeht. Ich würde es mir ebenfalls nicht gefallen lassen.

Allerdings kann ich eine Sache absolut nicht verstehen. Diese Stalker beschäftigen sich mit diesen Menschen doch nur aus einem Grund. Sie interessieren sich für diese Person und genau aus diesem Grund, kann ich ihr Handeln nicht verstehen. Weshalb belästigen Sie diese Menschen?
Mit ihren Aktionen schneiden sie sich doch ins eigene Fleisch. Die Personen, für die sie sich interessieren, wenden sich von ihnen ab. Zumindest werden sie alles unternehmen, dass jegliche Möglichkeit genutzt wird, dass es keine Berührungspunkte mehr geben wird / geben kann!
Ganz sicher werden sie, wenn es notwendig ist, sogar juristische Schritte einleiten.

Die Frage die ich mir dabei stelle ist:
Sind die Stalker zu blöd dies zu kapieren? Merken sie nicht, dass sie mit ihrem Handeln sich selbst schaden, da sie gegebenenfalls eine Klage am Hals haben? Dass sie anschließend vielleicht sogar vorbestraft sind!
Ich vermute, dass diese Menschen sich gar nicht bewusst sind, dass sie sich mit ihrem Tun selbst Schaden. Immerhin werden sie keinen Kontakt mehr zu der Person haben dürfen, zu der sie sich eigentlich einen Kontakt wünschen.

Ich glaube, dass es Karl Lagerfeld war, der den folgenden Satz gesagt hat:
„Wer sich in der heutigen Zeit langweilt, macht irgendetwas falsch in seinem Leben.“
So oder so ähnlich lautete der Satz.
Was bitte machen diese Menschen falsch, dass ihnen so langweilig ist, dass sie sich mit anderen Menschen beschäftigen müssen?
Das sie sich sogar an Freunde und Bekannte der Person heran wagen und dort gezielt Propaganda machen.

Es erinnert mich immer an diesen Opi, dem so langweilig ist, dass er in seiner Wohngegend, für jeden noch so kleinen Furz, die Polizei ruft.
Solchen Menschen ist es geschuldet, dass unsere Gerichte überlastet sind.

Mein Wunsch wäre es, dass sich diese Art von Menschen, die eine Gefahr für die Allgemeinheit darstellen, ihre gerechte Strafe bekommen.
Sollen sie doch lieber ein schönes Bild malen, oder ein gutes Buch lesen!

So wäre unserer gesamten Gesellschaft sehr geholfen!

Wie ich in einem solchen Fall vorgehen würde? Ich diese Person 1 x kontaktieren. Vielleicht ungefähr so:
Mit dieser Nachricht fordere ich dich auf, weder mich, noch Freunde und Bekannte von mir, zu belästigen/kontaktieren. Weiterhin teile ich dir mit, dass ich es dir untersage, in jeglicher Form mit dritten Personen über mich zu kommunizieren. Solltest du dich nicht daran halten, werde ich umgehend rechtliche Schritte gegen dich einleiten. Es ist sehr schade, dass ich diesen Schritt gehen muss!

Sollte ich anschließend noch etwas von dieser Person hören. Sollte sich diese Person anschließend weiter an meine Freunde und Bekannte wenden.
Ja, dann würde ich konsequent das machen, was ich in der Nachricht geschrieben habe.!

Wie wäre es bei euch?

Und überhaupt, was sagt Daniela zu diesem Thema?

Habt nen tollen Tagt!
Euer
Ben



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen