Donnerstag, 3. April 2014

Nun werde endlich mal ERWACHSEN ...



Was für ein dummer Satz ...!

 

Oder was meint ihr?

Ich gebe dann immer gerne ein "Warum" als Antwort ...
Und das Lustige ist, dass ich anschließend keine Antwort auf meine Frage bekomme ... ;-)
Leider müssen wir doch viel zu häufig ERWACHSEN & STARK sein ... und was ich noch sehr viel schlimmer find, dass es uns als Schwäche ausgelegt wird, wenn wir es nicht machen ...
Allerdings empfinde ich es nicht Schwäche ... Ganz im Gegenteil !!!
Meiner Meinung nach ist es eine große Stärke, auch als Erwachsener noch noch ein Kind zu sein ...
Erwachsen sein kann jeder ...
Aber das Kindliche zu behalten, ist eine weitaus schwierigere Aufgabe ... Man muss mutig sein, weil man nicht der Norm entspricht ... Weil man anders ist ...
Aber es geht ... es funktioniert sogar ausgezeichnet, man muss es nur wollen ... und machen ... ;-)

Ich gönne mir meine KINDLICHEN Augenblicke ... und zwar so häufig es nur geht! Nennen wir es doch einfach eine Reise in mein zweites ICH ...
Ich bin gerne an diesem Ort ... Und ganz ehrlich, es ist mir auch völlig egal, was andere darüber sagen oder denken ...
Besser als Peter Maffay in seinem Lied, hat es meiner Meinung nach, noch niemand ausgedrückt!
Ich wollte nie erwachsen sein
hab' immer mich zur Wehr gesetzt.
Von außen wurd' ich hart wie Stein
und doch hat man mich oft verletzt.

Irgendwo tief in mir bin ich ein Kind geblieben.
erst dann, wenn ich's nicht mehr spüren kann,
weiß ich, es ist für mich zu spät,
zu spät, zu spät.

Unten auf dem Meeresgrund
wo alles Leben ewig schweigt
kann ich noch meine Träume seh'n
wie Luft, die aus der Tiefe steigt.

Irgendwo tief in mir bin ich ein Kind geblieben.
erst dann, wenn ich's nicht mehr spüren kann,
weiß ich, es ist für mich zu spät,
zu spät, zu spät.

Ich gleite durch die Dunkelheit
und warte auf das Morgenlicht.
Dann spiel' ich mit dem Sonnenstrahl
der silbern sich im Wasser bricht.

Irgendwo tief in mir bin ich ein Kind geblieben.
erst dann, wenn ich's nicht mehr spüren kann,
weiß ich, es ist für mich zu spät,
zu spät, zu spät.

 

Aber ich werde dafür sorgen, dass es nie zu spät werden wird ...

Dafür liebe ich mein Leben und dafür liebe ich meine erhaltene Kindheit viel zu sehr ...

Was gibt es schöneres als ein Kinderlachen ... als Freude über die kleinen Dinge ... als ein Leben voller täglicher Neuentdeckungen ...???
Ohne diese Sachen wäre ein Leben um einiges ärmer ...


Auf Geld kann ich verzichten ... ein Auto muss nicht zwingend sein ... teure Klamotten gehen auch kaputt ...
Aber ohne LACHEN ... ohne FREUDE ... ohne Neuentdeckungen ...
Nein, ohne diese wunderschönen Dinge würde ich nicht leben wollen ... nein, FALSCH !!! Ohne diese Dinge könnte ich auch gar nicht leben ...

Wie ist es bei euch?


Einen glücklichen Tag wünscht

Euch

Ben

1 Kommentar:

  1. Hallo Ben,

    ich bin auch so wer, der sich am Positiven orientiert und damit andere ansteckt. Für deinen "Nessaja" Post danke ich dir ganz besonders - denn mit genau dem Lied (parallel zum allmorgendlichen Klingelton des Funkweckers) habe ich eine meiner zu engen "Häute" einstmals abgestoßen. Deine Gedanken lohnen einen näheren Blick, ich sage dich und Sylt und die liebenswerten Alltäglichkeiten gerne weiter!

    BG
    Annette Bredendick (oder Ines Bader oder Gimba i Gilbir ...)

    AntwortenLöschen