Mittwoch, 30. April 2014

Einen Brief an sich selbst zu schreiben ...

... habt IHR es schon versucht?


Was ist dabei herausgekommen?


Oder ist es Quatsch ...? Quatsch, weil man sich gar nichts NEUES zu berichten hat ...? Weil man den Brief anschließend nicht lesen braucht, da man schließlich den Inhalt kennt ...

Ich glaube, wenn man ohne zu ÜBERLEGEN einfach drauflos schreibt, dann macht ein solcher Brief tatsächlich Sinn ... dann kann man anschließend vielleicht Dinge über sich selbst erfahren, die man gar nicht kannte ...


Hm, man kannte sie vielleicht irgendwie ... hat sie aber niemals so richtig WAHR genommen ...
Vielleicht ist es tatsächlich so, dass bei einem solchen Brief, Inhalte zum Vorschein kommen, die einem mehr beschäftigen als man dachte ...

Es könnte doch sein, dass durch einen Brief an sich selbst, auch diese "GEHEIMEN" Wünsche ans Tageslicht geführt werden ...
Wünsche, die man noch nie richtig realisiert hat ... Oder, die man immer mit einem LÄCHELN abgetan hat ...

Aber diese Wünsche "schlummern" in JEDEM von UNS ...
UNSERE Aufgabe ist es lediglich, sie auch zu erkennen ... UND natürlich, unseren Wünschen zu folgen ...


Früher -als wir noch klein waren- haben wir uns doch auch Briefe geschrieben ... Briefe, in denen unsere Herzenswünsche standen ... Wir haben Dinge notiert, die für UNS in diesen Momenten, die WICHTIGSTEN Dinge der Welt waren ...
Wir haben sie notiert ... immer wieder angesehen ... vielleicht mal einen Wunsch durchgestrichen, dafür aber garantiert zwei NEUE hinzugefügt ...!!!
Wir haben STUNDEN damit verbracht -UNS zu schreiben- welches UNSERE Wünsche sind ... WIR haben ausgelotet, welches der WICHTIGSTE ist ... dieser Wunsch stand dann ganz oben ...

Ja, wir haben uns mit UNSEREN Wünschen beschäftigt ... sie erneuert ... ganz fest daran geglaubt ... und dafür auch etwas getan ... (lieb sein zum Beispiel) ... ;-)

Wisst IHR schon welchen "Brief" ich meine?
Ganz GENAU ... UNSEREN Weihnachts-Wunschzettel ...
Damals haben wir es doch auch getan ...

Was -und WER- sollte UNS also daran hindern, es heute ebenso zu machen ...
Lasst UNS unsere Wünsche aufschreiben ... Lasst uns einen Brief an UNS SELBST schreiben ... WIR hängen ihn anschließend an die Pinnwand ... Oder noch besser, an den Kühlschrank ...


Er wird dort aufgehängt, wo wir IHN ständig sehen können ... wo wir ihn -UND SOMIT AUCH UNSERE WÜNSCHE- nicht vergessen ...

Warum sollten wir als ERWACHSENER Mensch nicht etwas machen, was uns bereits im Kindesalter geholfen hat ...
Noch heute ist doch so, dass wir (ich zumindest) von den Kindern sehr viel lernen können ...
Unbekümmertheit ... Aus Fehlern / Unwissenheit zu lernen ... An das GUTE glauben ... Sich über Kleinigkeiten freuen, die in Wirklichkeit RIESENGROSS sind ...

Ich mach mich jetzt mal vom Acker ... und schreibe (m)einen Brief ...

Ich würde mich freuen, wenn IHR es ebenfalls machen würdet ... Nein, NICHT für mich, oder weil ich es gut finden würde ...!!!
Macht es einfach für EUCH ...

Und wenn IHR keine Lust auf einen Brief habt, dann schreibt zumindest einen Wunschzettel ...


Viel Spaß dabei!

Einen gelungenen Tag

Wünscht

Ben

1 Kommentar:

  1. Ich schreibe keine Briefe, aber ne Menge "Zettelchens" die in meiner gesamten Wohnung dann die Wände zieren. Sie schmücken und erinnern mich daran, was wirklich wichtig ist!

    AntwortenLöschen