Donnerstag, 6. März 2014

Unsere Sterne ...

Für Calotta & Ben

Ja, es ist ein Wunschblog ... aber leider kein Wunschblog von den Menschen,  denen dieser Blog gewidmet ist ...


Warum nicht? 
Weil es leider nicht mehr geht ... wahrscheinlich können sie uns ... vor allem die Menschen,  die immer für sie da waren ... noch immer sehen ... noch immer auf irgendeine Art begleiten ...

Auch werden viele Menschen jetzt gleich an die Personen denken, denen diese Worte gewidmet sind ...

Jeder kann sich die Gedanken über besondere Menschen machen, während er diesen Blog liest ...
Ich denke beim schreiben zum Beispiel gerade an meinen Vater ...


Bevor ich weiter schreibe, möchte ich aber den Grund für meinen Blog verraten ... ich habe folgende Nachricht bekommen .... und ich muss zugeben, dass ich schon stolz und etwas verunsichert zugleich war, eine solche Nachricht zu erhalten ...
Ja, ich hatte Respekt davor diesen Blog zu schreiben und hoffe, dass ich es vernünftig hin bekommen ...
Selbstverständlich komme ich der Bitte aber trotzdem gerne nach ... auch wenn es mir wirklich nicht leicht fällt ...
Also, hier die Nachricht:

Hallo Ben.  Ich habe heute mal eine Bitte an dich.  Wir haben heute zwei kleine Kinder vier und sechs zu den Sternen begleitet. Sie sind bei einem Autounfall ums Leben gekommen. Vielleicht hast du davon gehört. 18.januar Abfahrt hollenstedt. Wenn du magst schreibe doch mal einen Block über die Sterne. Denn Ben und Calotta sind jetzt zwei leuchtende Sterne am Himmel.  Lg Ivonne

Man ist doch sowieso sprachlos,  wenn uns geliebte Menschen verlassen ... aber wenn sie ein bestimmtes Alter erreicht haben, kann man sich den Verlust noch mit dem Sinn des Lebens erklären ...
ABER ... 4 UND 6 JAHRE ...!!!

Dies sind die Momente,  an denen man doch an der Gerechtigkeit im Leben zweifelt ...


Calotta und Ben sind nun an einem anderen Ort ... an einem Ort,  auf den wir alle neugierig sind ... zu dem wir aber trotzdem nicht so schnell wollen ...
Warum nicht ... weil wir Angst haben etwas zu verpassen ... hier zu verpassen ... hier kennen wir uns aus ... hier wollen wir bleiben ...

Heute ist der Tag der Beisetzung ... und da ihre Eltern und sie das Meer lieben -genau wie ich und viele meiner Blogleser ...- ist es eine Seebestattung ... Aus der Ostsee direkt in den Himmel ...
So ähnlich würde ich es mir auch wünschen ... der einzige Unterschied ist, dass es bei mir die Nordsee wäre ...

Carlotta und Ben sind nun über uns ... sie leuchten uns zu und wir können mit ihnen reden wann immer wir wollen ... sie leuchten uns unseren Weg ... sie erfüllen uns wahrscheinlich sogar Träume ...
Sie werden in ihrer neuen Welt glücklich sein ... wenn es nicht so wäre,  wären sie nicht dorthin gegangen ...

Ich kannte die beiden nicht und doch weiß ich aus Erfahrung,  dass es dort oben toll sein muss ... mein Vater wäre niemals ein Stern geworden, wenn es nicht großartig wäre, ein Stern zu sein ...
Und als vor wenigen Wochen mein Freund Murat zu den Sternen gewechselt ist, war mir ein für alle Mal klar, dass es ein besonderer Ort sein muss ...

Eine Sache ist doch sowieso sicher ... wir Erdenbürger werden die Menschen, die von UNS gegangen sind, niemals vergessen ...
Und umgekehrt verhält es sich ebenso ... die Sterne werden auch uns niemals vergessen ...
Die Erklärung ist -finde ich zumindest- sogar ganz einfach ... warum sollten sie uns sonst in der dunklen Nacht den Weg weisen ..?
Oder seid ihr anderer Meinung?


Liebe Calotta ... lieber Ben ...
Ich wünsche euch für die Aufgabe,  die jetzt für euch vorgesehen ist, von ganzen Herzen alles Gute ...
Zeigt uns unseren Weg und habt auch an eurem neuen Ort Spaß ...
Falls ihr Murat treffen solltet, wundert euch nicht, wenn er euch zum Fußball überreden will ... Fußball ist seine Leidenschaft ...

Alle die euch vermissen,  werden weiterhin bei euch sein ... und ihr Sterne, auch wenn ihr zunächst nur kleine Sterne am Himmel seid, könnt von überall auf der Welt gesehen werden ... es gibt keinen Sternen freien Ort ... UND IM HERZEN GIBT ES DIESEN ORT AUCH NICHT ...!!!

Wenn ich noch einen Wunsch äußern darf, einen Wunsch an euch, obwohl ich euch bis gestern Abend gar nicht gekannt habe ...
Seid nicht so streng mit uns ... wir sind schließlich nur Menschen ... und Menschen machen manchmal Fehler ...

Den Rest bringt ihr uns dann bei, wenn wir bei euch in die Sternenschule gehen ...

Bis nachher ... ich freue mich auf euer leuchten !


Liebe Grüße vom -für euch unbekannten-
Ben


1 Kommentar:

  1. Ich möchte nur einen kurzen Satz hier lassen -- Sterne treffen SCHMETTERLING -- in Gedanken bei all denen die loslassen müssten

    AntwortenLöschen